„Was die Zugvögel uns erzählen“ 08.08./19.11. Aachen

„Was die Zugvögel uns erzählen“ 08.08./19.11. Aachen

Kinder aus Aachen Nord gestalten in Begleitung eines interdisziplinären Teams einen Tanzfilm, in dem die Migration der Vögel thematisiert wird. Im Laufe einer intensiven Beschäftigung mit dem Leben der Zugvögel bringen die Kinder ihre persönlichen Eindrücke hierüber in Form von Tanz und Zeichnung zum Ausdruck. Am Ende einer gemeinsamen Reise entsteht ein Collagen-artiger Film, der eine Geschichte über die Zugvögel aus Sicht der Kinder erzählt. Das Projektteam, das aus zwei Tanzpädagog*innen, einer Objektdesignerin, einem Musiker, einem Filmer, 5 Design- und zwei Pädagogikstudentinnen besteht, vereint in einer grossen Kooperation ein Tanzprojekt und ein Bühnen-/Kostüm- bildprojekt zu einem grossen Ganzen. Hierdurch entstehen Synergien, von denen die Kinder sehr profitieren. Das Gesamtprojekt “Was die Zugvögel uns erzählen” ist eine Kooperation von Ludwig Forum, CulturBazar e.V., Fachbereich Gestaltung der FH Aachen, Musikschule der Stadt Aachen und Stadtteilbüro Aachen Nord.

DETAILS
Über den Ablauf des Tanzprojektes:
Inspiriert von der Wanderung der Zugvögel erarbeiten die Tanzpädagog*innen von CulturBazar Ulrike Hundhausen und Yorgos Theodoridis mit den Teilnehmer*innen eine eigene Choreografie, in der das Thema Migration unter den Aspekten Wanderung als Notwendigkeit/ Austausch als Bereicherung reflektiert wird. Die einzelnen Szenen der Choreografie werden an verschiedenen Orten im Aachener Norden für den Projektfilm eingespielt. Nach zwei intensiven Sommerwochen wird am 08.08.2020 den Eltern der Zwischenstand präsentiert. Eine Celloklasse der Musikschule der Stadt Aachen unter Leitung von Rainer Bartz, die nach den Sommerferien zu den Proben der Tänzer dazustößt, begleitet diese Choreografie musikalisch.
Das Bühnen- und Kostümbildprojekt, gestaltet von Kindern aus Aachen Nord in Begleitung eines Teams von Designstudentinnen unter Leitung von Barbara Brouwers, entsteht in 3 Phasen:
1. Teambuilding/ Verfassen einer Kindergeschichte und Entwurf der Kostüme
2. Bau und Gestaltung der Kostüme in zwei intensiven Workshopwochen im LUFO, gemeinsam mit dem Tanzworkshop. Die jungen Tänzer*innen wirken an der Ausgestaltung der Kostüme mit und machen zudem Zeichnungen für Filmanimationen, die als roter Faden den Projektfilm durchziehen werden.
3. Besuch von Schul- und Kita-Kindern in der Feld- und Talbotstrasse und vom Abenteuerspielplatz. In Workshops wird den Kindern die speziell für sie verfasste Zugvogel-Geschichte erzählt, um mit ihnen Zeichnungen für die Filmanimationen zu machen. So wird das Projekt weiter in den Aachener Norden hineingetragen.
Der abschliessende Projektfilm wird als Collage aus Tanzszenen und animierten Zeichnungen gestaltet, wobei das ganze Geschehen im Aachener Norden spielt. Die Uraufführung findet am 19.11.2020 im Rahmen der Ausstellung „Bon Voyage! – Reisen in der Kunst der Gegenwart“ in der Werkstatt des Ludwig Forums statt. Im Anschluss an diesen Präsentationstag wird der Film im Internet veröffentlicht.

HARTE FAKTEN
Name des Projekts: „Was die Zugvögel uns erzählen“
Projektdauer: 27.07 – 08.10.2020
Inhalt des Projekts: die Migration der Zugvögel, gekoppelt an das Thema Reisen/ Bon Voyage! – Reisen in der Kunst der Gegenwart
Aufführung: Dieser Film wird am 19. November im Rahmen der Ausstellung „Bon Voyage! –
Reisen in der Kunst der Gegenwart“ von 9-17h in der Werkstatt des Ludwig Forum präsentiert. Anmeldung erforderlich.
Begleitung Tanz: Ulrike Hundhausen und Yorgos Theodoridis in Begleitung von zwei Pädagogikstudentinnen
Begleitung Kostüm- und Bühnenbild: 5 Studierende des Fachbereichs Gestaltung unter Leitung von Barbara Brouwers
Musikalische Gestaltung: SchülerInnen der Musikschule Aachen unter Leitung von Rainer Bartz
Film: Christian Kiriakidis
Kooperationspartner: CulturBazar e.V., Ludwig Forum, Fachbereich Gestaltung der FH Aachen, Musikschule der Stadt Aachen und Stadtteilbüro Aachen Nord.

Foto (c): Leonie Heuer