Kindeswohl und Prävention sexualisierter Gewalt  –  in Tanz und Tanzvermittlung

Als Tanzvermittler*innen arbeiten wir im engen Kontakt mit Kindern und Jugendlichen. Wir schaffen Räume für körperliche und geistig-emotionale Begegnungen sowie sinnliche und kognitive Erfahrungen. Mit dieser Arbeit geht eine besondere Verantwortung für das Wohlergehen, den Schutz und die Realisierung der Rechte junger Menschen nach § 1 SGB VIII und der UN-Kinderrechtskonvention einher.

Als Initiative der kulturellen Kinder- und Jugendbildung engagiert sich Aktion Tanz für Umfelder der Tanzvermittlung und Tanzproduktion, in denen sich alle und besonders junge Menschen frei von Diskriminierung, (sexualisierter) Gewalt, sexuellen Übergriffen und Machtmissbrauch in jeglicher Form entfalten können und wechselseitig Respekt und Wertschätzung erfahren.

Zur klaren Positionierung und zur Orientierung unserer Mitglieder als Akteur*innen im Feld, hat Aktion Tanz im Oktober 2020 sein Leitbild „Kindeswohl und Prävention sexualisierter Gewalt“ formuliert, das hier einsehbar ist.

Da der Tanz und seine Vermittlung grundlegend auf körperlich-sinnlichen Erfahrungen basieren, bedarf es in diesem Feld einer besonderen Achtsamkeit gegenüber dem körperlich-geistigen Wohl von Kindern und Jugendlichen und allen anderen Beteiligten. Um diese Achtsamkeit zu schulen und zu erhalten, braucht es Informationen und Kenntnisse über adäquate Arbeitsmethoden und Werkzeuge. Aktion Tanz will entsprechende Informationen und Kenntnisse fortlaufend und langfristig zugänglich machen.

Handlungsorientierung

Die Broschüre der BKJ „Schutz vor sexualisierter Gewalt. Prävention in der kulturellen Kinder- und Jugendbildung“, versammelt umfassende Informationen und zudem erste Handlungsorientierungen im Umgang mit Verdachtsfällen oder bei der Erstellung eines Schutzkonzeptes. Ein solches Schutzkonzept sollte letztlich von jeder Organisation, die im Bereich des Tanzes und der Tanzvermittlung tätig ist, unbedingt erstellt werden, um einen aktiven Beitrag zum Erhalt des Kindeswohles zu leisten.

 

Anlaufstellen

Bei Bedarf zu professioneller Beratung und Information zum Thema Kindeswohl/sexualisierte Gewalt empfehlen wir als erste Anlaufstelle das Hilfeportal sexueller Missbrauch des „Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs“ https://www.hilfeportal-missbrauch.de/startseite.html. Hier finden Sie Adressen zu Anlaufstellen in Ihrer Region als auch ein bundesweites Notruftelefon. In der oben genannten Broschüre der BKJ, findet sich ab Seite 60 ebenfalls eine ausführlichere Übersicht.

 

Fortbildungen und Infoveranstaltungen

Unter „Aktuelles“ informiert Aktion Tanz fortlaufend auch über Veranstaltungen zum Thema Kindeswohl.