„Dance Station 2.0“

„Dance Station 2.0“

DANCE STATION 2.0 ist ein choreographisch-mediales Feriencamp im Bündnis von K3 | Tanzplan Hamburg, Stadtteilschule Alter Teichweg und jaf Verein für medienpädagogische Praxis e.V.. Das Projekt wird in den Hamburger Herbstferien durchgeführt und ermöglicht interessierten Kindern von 9-14 Jahren eine intensive Workshopwoche zum Thema Tanz&digitale Medien. Zusammen mit den Choreographinnen Meike Klapprodt und Nora Elberfeld sowie der Medienpädagogin Christiane Schwinge beschäftigen sich 18 Kinder mit Identität und Individualität im Kontext der sozialen Medien und Fragen zur Selbstinszenierung im Internet: Warum zeigt man sich dort immer nur von der besten Seite, baut andere Identitäten und Vorstellungen von sich auf? Wer hat das schönste Foto, den besten Post, die meisten Likes, die meisten Follower? Wie geht man mit der permanenten Flut von veränderten und auf Hochglanz geschliffenen Bildern um? Warum geht es nur ums Gefallen?
Ziel des Projekts ist es einen Zugang zu Tanz und Choreographie, aber auch eine Reflexion und ein Bewusstsein über den Umgang mit digitalen Medien/social media zu ermöglichen.

Das Projektergebnis wird am 12. Oktober um 15h am K3 I Tanzplan Hamburg präsentiert.

Ein Kooperationsprojekt von K3 – Tanzplan Hamburg, Stadtteilschule Alter Teichweg und JAF e.V.

Foto (c): Stefanie Rübesahl