„WIDERSTAND“

Mobile Dance e.V. arbeitet seit vier Jahren in Unterkünften für geflüchtete Menschen in Berlin. WIDERSTAND beinhaltet wöchentliche Tanzworkshops in fünf Unterkünften, zwei Stunden mit zwei Tanzkünstlern+Assistenz. Jedes Quartal kommen alle fünf Gruppen zusammen, um bei der etablierten, Berlin-weiten Tanzparty in den Uferstudios aufzutreten und zu tanzen. Es gibt drei Tanzpartys. Die jungen Menschen, mit denen wir arbeiten, sind zum großen Teil keine Neuankömmlinge in Berlin, sondern verweilen seit Monaten, Jahren hier. Nach der Zeit des Ankommens, der Neuorientierung und Hoffnung auf eine baldige Entwicklung von Lebensperspektive und Sicherheit zeichnet sich ab, dass Warten zum Dauerzustand wird und die Familien sich in einer Phase des provisorischen Lebens mittelfristig einrichten müssen. Die psychosozialen und emotionalen Belastungen sind sehr hoch. In einer Lebenssituation, die das Dasein in einem Zwischenraum kennzeichnet, bildet die Entwicklung performativen und künstlerischen Ausdrucks durch ein Bühnenmoment ein kulturelles und persönliches Highlight und zielt auf das Aktivieren innerer Ressourcen, den Aufbau von Durchhaltevermögen, den Abbau von Stress und die Entwicklung physischer und psychischer Stärke.

 

Tanzparties: 27.06.2018; 03.09.2018; 17.12.2018
Ort: Uferstudios Berlin

Eintritt frei

Eine Kooperation von Mobile Dance e. V., Prisod GmbH, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin (HTZ), Internationaler Bund, AWO Berlin Mitte, Apardo GmbH, LFG Landesbetrieb für Gebäudebewirtschaftung Berlin.

Fotos: © Yergalem Taffere

www.mobile-dance.com