Jugend-Budget: Jugendliche bekommen 1 Million Euro für ihre Ideen

Jugend-Budget: Jugendliche bekommen 1 Million Euro für ihre Ideen

Wir freuen uns auf folgendes Programm im Rahmen der Jugendstrategie der Bundesregierung, koordiniert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hinzuweisen:

Zukunft, Generationengerechtigkeit, Umwelt, Bildung, Mobilität, Digitalität, Stadt und Land, Vielfalt – die Themen, bei denen Jugendliche etwas im Land verbessern wollen, sind groß. Das Bundesjugendministeriun stellt für die Anliegen Jugendlicher 1 Million Euro zur Verfügung.

1. Schritt: In einem Online-Ideen-Hackathon vom 19. bis 20. Februar 2021 diskutieren bis zu 500 Jugendliche gemeinsam ihre Ideen. Jetzt für den Ideen-Hackathon registrieren! Das Programm für den Hackathon ist online verfügbar.

2. Schritt: Eine Jury aus zehn Jugendlichen sucht aus den Projektvorschlägen des Hackathon Projekte aus und übernimmt später die Patenschaft bei der Umsetzung der Projekte.

3. Schritt: Die Projektideen werden im Rahmen der JugendPolitikTage 2021 veröffentlicht und die Anliegen Jugendlicher breit diskutiert. In einer bundesweiten Online-Abstimmung im Mai 2021 werden dann die zehn Projekte, die gefördert werden, ausgesucht.

4. Schritt: Die Projekte werden mit jeweils mit bis zu 100.000 Euro gefördert. Die Projekte finden zwischen Oktober 2021 und November 2022 statt. Jugendliche können gemeinsam mit Vereinen, Verbänden und Trägern der öffentlichen oder freien Jugendhilfe ihre Projektideen umsetzen.

In einem Video-Grußwort erklärt Bundesjugendministerin Franziska Giffey, wie das Jugendbudget funktioniert, wer mitmachen kann und welche Projekte gefördert werden.

Das Jugend-Budget ist ein Vorhaben im Rahmen der Jugendstrategie der Bundesregierung und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend koordiniert.