Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung – ein Stipendienprogramm

Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung – ein Stipendienprogramm

Für den einjährigen Pilotkurs „Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung“ zur Qualifizierung und Zertifizierung von Kunstschaffendes aus den künstlerischen Disziplinen Architektur, Bildende Kunst, Design, Film, Fotografie, Literatur, Medien, Musik, Performance, Sound, Theater, Zeitgenössischer Tanz u.a. werden 30 Stipendien vergeben!

Der bundesweite Zertifikatskurs, entwickelt durch das Institut für Kulturpolitik des Fachbereichs Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation der Universität Hildesheim in engem Austausch mit Praxispartner:innen, bietet insgesamt 30 Künstler:innen
verschiedener künstlerischer Bereiche die Möglichkeit, sich für Arbeitsprojekte in der Kulturellen Bildung an Schulen und anderen Organisationen zu professionalisieren. Mit der Zertifizierung werden zudem Grundlagen für die Vermittlung und Bildung an
Museen, Theater-, Tanz- und Opernbühnen, Orchestern, Jugendzentren oder bei Festivals erworben. Damit verbunden ist die Ausbildung als Trainer:in für zukünftige Zertifikatskurse „Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung“.

Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren gibt es auf der Homepage: https://kuenstlerische-interventionen.de.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. Januar 2021. Der Kurs ist für die Teilnehmenden kostenlos! Nur Reisekosten müssen selbst getragen werden.

Weitere Informationen findet ihr auch in der Pressemitteilung.