Ankündigung + Call for Input bis 31.8. : ‚dancingpolitics – Demokratiestärkende Dialogformate im Tanz‘ – Eine digitale Veranstaltungsreihe

Ankündigung + Call for Input bis 31.8. : ‚dancingpolitics – Demokratiestärkende Dialogformate im Tanz‘ – Eine digitale Veranstaltungsreihe

‚dancingpolitics – Demokratiestärkende Dialogformate im Tanz‘ – Eine digitale Veranstaltungsreihe mit CALL FOR INPUT bis zum 31. August

Wieviel Politik braucht der Tanz? Wieviel Tanz braucht die Politik?

Tanz, Politik und Bildung treffen sich zum Dialog. Vermittler:innen, Künstler:innen und Akteur:innen sind eingeladen Bausteine der Demokratieentwicklung, politische Dimensionen in Tanz und in der Tanzvermittlung, sowie Aufträge und Grenzen zu visieren. Die politische Bildung steht, wie die Kunst auch, vor gesellschaftlichen Brüchen: Inwiefern kann das unmittelbar körperliche Entwickeln und Kreieren im Tanz hier Erfahrungen befördern und Veränderungen anstoßen? Welche Strategien kennt der Tanz und seine Vermittlung, um seine gesellschaftliche Relevanz zu teilen?

Künstlerische Praktiken schaffen neue Gestaltungsräume. Tanzkunst und deren Vermittlung implizieren nicht nur ästhetisch-künstlerische, sondern auch politische Dimensionen: Tanz greift gesellschaftliche Aspekte auf, legt politische Zusammenhänge offen und bieten somit eine Plattform zur kritischen Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Fragen. Tanzvermittlung kann Teilhabe ermöglichen und Personengruppen dazu „empowern“, sich aktiv am Leben in der Gemeinschaft zu beteiligen. Diese Bausteine gewährleisten das demokratische Miteinander in der Gesellschaft. Als Fortführung der Fachtagung „Politische Dimensionen der Tanzvermittlung – Wie setzen wir uns in Bewegung“ (PACT Zollverein, Januar 2020) soll nun die Auseinandersetzung mit der Rolle von politischer Bildung im Rahmen von Tanz weiter hinterfragt werden.

Wir haken nach: Wo bestehen Möglichkeiten, Leerräume und Wissenslücken, die es mit Inhalten zu füllen gilt?

Digitale Veranstaltungsreihe: jeder zweite Montag im Monat – Start September 2021
− Die digitalen Veranstaltungen sind für alle offen und kostenlos
− Es können diverse Formate vorgestellt, erprobt und reflektiert werden
− Alle Veranstaltungen stehen unter dem Motto „ausprobieren… es darf gescheitert werden!“

Call for Input: bis 31. August 2021
Beiträge/Inputs können in diversen Formaten (Praxis Beispiele, Filme, Vorträge, Lecture demonstrations, Question and Answer) vorgestellt werden (max. 20 Min.). Bei Interesse zur Vorstellung eines Inputs, benötigen wir ein kurzes Exposé und einen Lebenslauf (maximal 1 DinA4 Seiten) aus denen die eigene Expertise aus dem Bereich Tanz oder politische Bildung, sowie der Inhalt und das Format des Inputs hervorgehen per E-mail an: mbilitza@aktiontanz.de .Die Beiträge werden vergütet.

 

Die Ausschreibung als PDF findet sich nochmals hier.

 

Gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung.