arbeitsgruppen

Als Fachverband für zeitgenössische Tanzvermittlung arbeitet Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e.V. kontinuierlich an der Verbesserung der Qualität von Vermittlung des zeitgenössischen Tanzes in diversen Kontexten in Deutschland. Im Zentrum steht dabei die Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen und Herausforderungen an die Berufspraxis. Mit den Arbeitsgruppen von Aktion Tanz ist eine Struktur entwickelt worden, die den fachlichen Austausch der Mitglieder untereinander fördert und Fachwissen zu spezifischen Themenfeldern bündelt und zugänglich macht. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, im Rahmen der Arbeitsgruppen, die jeweils durch Sprecher*innen moderiert werden, an Themen zu arbeiten, die sie weiterdenken, ausbauen und entwickeln wollen. Auch Impulse für neue Arbeitsgruppen können gerne aufgenommen und diskutiert werden.


Mixed abled dance

Die bisherige AG „Tanz und Inklusion“ hat sich umbenannt in AG „Mixed abled dance“. Schon seit längerem sind wir uns darüber einig, dass der Begriff „Inklusion“ zwar weit verbreitet ist, er jedoch nicht die Haltung und Position wiedergibt, für die wir als AG stehen und die in unserem Positionspapier beschrieben wird (da das Papier im Mai 2019 fertiggestellt wurde, ist hier jedoch noch der frühere AG-Name zu finden) Positionspapier Tanz und Inklusion_Aktion Tanz. Der Begriff mixed abled drückt unserer Ansicht nach besser aus, dass unterschiedliche Körperlichkeiten selbstverständlich und bereichernd sind und der Zugang zum Tanz für jeden Menschen offen sein sollte.
In unserer AG fokussieren wir die Diversitäten im motorischen, sensorischen, kognitiven und psychischen Bereich.

Bei Interesse an einer Mitwirkung oder Fragen bitten wir um Kontaktaufnahme mit der AG-Sprecherin Stefanie Katzer: JuergenStefanie.Katzer@t-online.de

 

Tanzkunst und Alter

Die Initiative Tanzkunst und Alter besteht eigenständig seit 2016 und ist seit 2019 als Arbeitsgruppe Teil des Bundesverbandes Aktion Tanz e.V. Wir sind ein Zusammenschluss aus Tanzschaffenden, Produzent*innen und Netzwerker*innen, die sich der Tanzkunst im Alter verschrieben haben. Zielsetzung ist, das Alter(n) im tanzkünstlerischen und auch (kulturellen) Bildungskontext sichtbar zu machen und gleichsam zu erforschen. Im Alter liegt ein hohes Potential für den Tanz und im Tanz ein großes Potential für kreatives Altern.

Seit März 2020 und den Auswirkungen der Corona Pandemie stellen sich in der Herausforderung der tanzkünstlerischen Arbeit mit älteren Menschen neue Fragen.

Bei Interesse an einer Mitwirkung oder Fragen bitten wir um Kontaktaufnahme mit der AG-Sprecherin Gordana Ancic: gordana@tanzundtheaterwerkstatt.de

 

Tanz in der Frühkindlichen Bildung

Die AG setzt sich dafür ein, Zeitgenössischen Tanz als Bildungsangebot in Kitas und vorschulischen Kontexten zu etablieren. Anhand des Qualitätsrahmens von Aktion Tanz haben wir das Spezifische des Frühkindlichen Kindertanzes herausgearbeitet. Themen wie digitaler Raum, Qualitätssicherung, Erfahrungen in der Gruppenarbeit oder auch Bildungsdimensionen werden wir noch eingehender beleuchten. Darüber hinaus haben wir einen Interessenkatalog angelegt, in dem unter anderem der Übergang von Kita zur Schule, die Sammlung von Präsentationsformaten und mehr zu finden ist.

Die AG hat sich unter dem ersten Lockdown neu gefunden. Wir sind eine kleine Gruppe, die sich anfangs alle zwei Wochen und mittlerweile monatlich trifft (freitags und samstags im Wechsel arbeiten wir via Zoom von 9:00-10:00 maximal 10:30). Vorbereitung, Moderation und Protokollschreiben gehen reihum, wobei jede*r ihr/sein Lieblingsthema einbringt. Im Nachgang nutzen wir ein Padlet, welches von allen AG-Mitgliedern erweitert wird. Wir wünschen uns einen kontinuierlichen Austausch, wobei klar ist, dass nicht immer alle können.
Für Neueinsteiger*innen haben wir uns überlegt, dass sie in einem Vortreffen auf den aktuellen Stand gebracht werden sollten. Davon erhoffen wir uns die Einbeziehung „neuer“ Mitstreiter*innen bei gleichzeitiger Weiterentwicklung der bereits behandelten Themen.

Bei Interesse an einer Mitwirkung oder Fragen bitten wir um Kontaktaufnahme mit der AG-Sprecherin Babette Bornemann: schmetterlingswerkstatt@yahoo.de.

 

Tanz und Schulentwicklung

Im Zentrum der AG „Tanz und Schulentwicklung“ steht die Vernetzung und das Voranbringen von kultureller Bildung im regulären Bildungssystem an allgemeinbildenden Schulen.

Die AG bietet so eine Plattform für Akteur*innen, die Tanzprojekte in der Schule realisieren. Dabei kommen sowohl innerunterrichtliche, als auch außerunterrichtliche Formate in jeder Schulform und für jede Jahrgangsstufe zum Tragen. Aktuell arbeitet die AG an der Entwicklung eines langjährig angelegten Pilotprojekts „TandemTanz“. Dieses soll verschiedene Formate von Einbindung von Tanz in der Schule erproben und fachlich analysieren. Ziel ist eine fundierte Ergebnissammlung der unterschiedlichen Implementierungsmöglichkeiten von Tanz in Schulen und einer daraus resultierenden politischen Empfehlung für eine flächendeckend einheitliche Durchführung- und Finanzierungsform für Tanz in der Schule. Langfristig wird auch an einem inhaltlichen Leitfaden, Aus- und Weiterbildungskonzepten, sowie einer Zertifizierungsidee gearbeitet werden.

Bei Interesse an einer Mitwirkung oder Fragen bitten wir um Kontaktaufnahme mit der AG-Sprecherin Anna-Lu Masch: amasch@aktiontanz.de.